Nicolas Maeterlinck

Coronavirus: Einwohner von Knokke und 3 Personen, mit denen er in Kontakt war, haben sich angesteckt

Der Bürgermeister von Knokke, Leopold Lippens, wurde am Mittwoch von der flämischen Gesundheitsbehörde darüber informiert, dass sich ein Bewohner der Küstengemeinde mit dem Coronavirus angesteckt habe. Das ist an diesem Donnerstag in einer Pressemitteilung bekannt gegeben worden. In der Zwischenzeit gab die Gesundheitsbehörde auch an, dass drei Personen, die mit diesem Patienten in Kontakt waren, ebenfalls kontaminiert wurden.

Ein erster Fall eines Einwohners von Knokke wurde dem Bürgermeister der Küstengemeinde am Mittwoch gemeldet, und dieser Patient wurde in Quarantäne gestellt. An diesem Donnerstag warnte die Agentur für Gesundheits- und Pflegewesen die Gemeindeverwaltung auch, dass drei Personen, die mit dem ersten Fall in Knokke in Kontakt waren, ebenfalls positiv getestet wurden.

Die Angehörigen dieser Patienten und die Personen, mit denen sie in Kontakt standen, werden von der Gesundheitsbehörde betreut, versichert die Gemeindeverwaltung. Es wird geprüft, ob diese Menschen isoliert werden sollten oder nicht. Im Falle von Symptomen werden diese getestet.

An diesem Donnerstag wurde auch ein neuer Coronavirus-Fall in der Region von Charleroi (Wallonien) bestätigt.

Eine föderale Bewertung der Zahl der Fälle in Belgien ist an diesen Morgen durchgeführt worden.  Das Gesundheitsministerium meldete 27 neue Fälle von Coronavirus in Belgien. Damit sind es insgesamt 50.