Trainworld

Am kommenden Samstag: "Museum Night Fever" in Brüssel!

Am kommenden Samstag, den 14. März, ist es wieder so weit. Die Brüsseler Museumslandschaft lädt zur jährlichen Nocturne ein. Doch „Museum Night Fever“ bedeutet nicht nur, dass die Museen man bis spät Nachts geöffnet haben. Für dieses Event wurden spannende Rahmenprogramme vorbereitet und die Brüsseler Hauptstadt-Region bietet ihre verkehrstechnische Unterstützung.

Nicht weniger als 31 Brüsseler Museen beteiligen sich in diesem Jahr am „Museum Night Fever“ und fast alle haben sich zu diesem Anlass spannende und außergewöhnliche Rahmenprogramme einfallen lassen. Dazu gehört auch, dass die einladenden Museen in diesem Rahmen rund 1.000 jungen Talenten einen Rahmen bieten, ihre Kreativität zu zeigen.

Die Programme der Museen beinhalten z.B. außergewöhnliche nächtliche Führungen, Performances, Installationen, Musik mit Livekonzerten, DJ-Sets und Tanz, Film, Vorträge und Überraschungen. Die Museen öffnen am Samstagabend um 19 Uhr und bleiben bis 1 Uhr in der Frühe geöffnet. Danach bieten noch fünf Afterparties in fünf der dazu gehörenden Museen Tanz und Unterhaltung.

Die Tickets kosten im Vorverkauf 13 € und am Abend selbst 17 €. Diese Eintrittskarten bieten Zugang zu den 31 beteiligten Museen, zu den Afterparties aber auch Mitfahren in den „Museum Night Fever“ Shuttelbussen, die die Museen, die in ganz Brüssel verstreut liegen, miteinander verbinden und auch den Zustieg in den Bussen der Nachtbuslinien der regionalen Verkehrsgesellschaft MIVB/STIB, „Noctis“. Man sollte übrigens diese Tickets, die eigentlich Bändchen sind, nicht so schnell wegwerfen, denn sie bieten noch bis zum 31. März einen gratis Eintritt in einem der 31 Museen… Info: www.brusselsmuseums.be

Einige Beispiele von beteiligten Museen:

Musée BELvue Museum, ING Art Center, Choco-Story Brussels, das Museum für Mode und Spitzen, das Comicmuseum (Foto), das Riolenmuseum (das Museum der Brüsseler Abwasserkanäle), GardeRobe Manneken Pis, das Jüdische Museum, das Parlamentarium, Train World (das Eisenbahnmuseum mit der Paul Delvaux-Ausstellung - Foto oben), Autoworld, das Armeemuseeum, die Foundation Boghossian in der Villa Empain, das Architekturmuseum CIVA…

Comicmuseum Brüssel

Meist gelesen auf VRT Nachrichten