BMW

BMW testet in der Genter Umwltzone ein automatisches Umschaltsystem für Hybridfahrzeuge

Der deutsche Autobauer BMW testet in der Umweltzone von Gent eine neue Version des Umschaltsystems bei Hybrid-Fahrzeugen. Getestet wird ein Umschaltsystem, das den Benzinbetrieb des Autos genau dann auf elektrischen Betrieb umschaltet, sobald das Fahrzeug in die Umweltzone hineinfährt. Gelingen diese Tests, dann wird bei allen BMW-Hybridfahrzeugen, die in Belgien zugelassen sind, ein entsprechendes Update ausgeführt.

Das bedeutet, dass alle Hybridfahrzeuge der BMW-Typen 3, 5 und 7 in Zukunft automatisch vom Benzin- auf den Elektrobetrieb umschalten, wenn ihre Fahrer in eine Umweltzone in Belgien einfahren - genauer in Antwerpen, Gent und Brüssel. Verlässt der Wagen diese Umweltzone wieder, dann wird automatisch wieder auf Kraftstoffbetrieb umgeschaltet. Jeroen Lissens von BMW Belgien sagte dazu gegenüber dem VRT-Sender Radio 2/Ostflandern in Gent: „Wir wollen unser Scherflein zur Umwelt beitragen. Jeder noch so kleine Schritt soll helfen.“

Es soll auch möglich werden, dass die Besitzer der oben genannten BMW-Modelle das System über eine App downloaden können und Fahrer, die dieses System häufig nutzen, sollen dabei Punkte sammeln können, wie der BMW-Mitarbeiter andeutete: „Diese Punkte können dann gegen kostenlose Ladevorgänge an E-Stationen eingetauscht werden.“ BMW will mit diesem Testprojekt in Gent prüfen, wie dieses System in Belgien funktioniert. Später soll es auf die anderen belgischen Großstädte mit Umweltzone ausgeweitet werden. 

Meist gelesen auf VRT Nachrichten