BMW

BMW testet in der Genter Umwltzone ein automatisches Umschaltsystem für Hybridfahrzeuge

Der deutsche Autobauer BMW testet in der Umweltzone von Gent eine neue Version des Umschaltsystems bei Hybrid-Fahrzeugen. Getestet wird ein Umschaltsystem, das den Benzinbetrieb des Autos genau dann auf elektrischen Betrieb umschaltet, sobald das Fahrzeug in die Umweltzone hineinfährt. Gelingen diese Tests, dann wird bei allen BMW-Hybridfahrzeugen, die in Belgien zugelassen sind, ein entsprechendes Update ausgeführt.

Das bedeutet, dass alle Hybridfahrzeuge der BMW-Typen 3, 5 und 7 in Zukunft automatisch vom Benzin- auf den Elektrobetrieb umschalten, wenn ihre Fahrer in eine Umweltzone in Belgien einfahren - genauer in Antwerpen, Gent und Brüssel. Verlässt der Wagen diese Umweltzone wieder, dann wird automatisch wieder auf Kraftstoffbetrieb umgeschaltet. Jeroen Lissens von BMW Belgien sagte dazu gegenüber dem VRT-Sender Radio 2/Ostflandern in Gent: „Wir wollen unser Scherflein zur Umwelt beitragen. Jeder noch so kleine Schritt soll helfen.“

Es soll auch möglich werden, dass die Besitzer der oben genannten BMW-Modelle das System über eine App downloaden können und Fahrer, die dieses System häufig nutzen, sollen dabei Punkte sammeln können, wie der BMW-Mitarbeiter andeutete: „Diese Punkte können dann gegen kostenlose Ladevorgänge an E-Stationen eingetauscht werden.“ BMW will mit diesem Testprojekt in Gent prüfen, wie dieses System in Belgien funktioniert. Später soll es auf die anderen belgischen Großstädte mit Umweltzone ausgeweitet werden.