Getty Images

Covid-19: 16 weitere Tote und 462 neue Infizierungen

Die Befürchtungen der Virologen und Epidemiologen scheinen sich zu bestätigen, denn die Zahlen der Sterbefälle und der positiven Coronatests steigen wie erwartet. In den vergangenen 24 Stunden wurden hierzulande 462 neue Infizierungen gemeldet und weitere 16 Personen erlagen dieser Krankheit. Die Krankenhäuser im Land zeigen sich inzwischen immer besser auf die sich verschärfende Lage vorbereitet.

Nach Angaben des Nationalen Krisenzentrums und des Gesundheitsministerium sind in den letzten 24 Stunden weitere 16 Personen in Belgien an den Folgen von Covid-19 gestorben. Gleichzeitig erwiesen sich 462 Coronatests als positiv. Insgesamt 867 Patienten befinden sich derzeit in Krankenhäusern. Das entspricht einem Anstieg um 203 Fälle seit Donnerstag.

164 Coronapatienten befinden sich auf Intensivstationen (34 mehr als Donnerstag) von denen 114 künstlich beatmet werden müssen (26 mehr als Donnerstag). Damit sind belgienweit derzeit 2.257 Personen mit Covid-19 angesteckt. Gleichzeitig gelten 204 Patienten als vollständig genesen und konnten das Krankenhaus wieder verlassen.

Derzeit sind die Krankenhäuser in Belgien gut vorbereitet und es besteht kein Mangel an Betten für Coronapatienten, wie aus dem Krisenzentrum verlautete: „Wir haben verhältnismäßig viele Betten auf Intensivstationen frei und wir verfügen über viele Beatmungsgeräte. Neben den derzeit vorhandenen 1.900 ‚intensiv care‘-Betten kann die Kapazität noch gesteigert werden. Wir können weiter standhalten. Mit der Zusammenarbeit des gesamten Pflegesektors können wir diese Epidemie gut unter Kontrolle halten.“ 

Meist gelesen auf VRT Nachrichten