Covid-19: Wieder 123 zusätzliche Sterbefälle, aber eine Rekordzahl an Patienten konnte das Krankenhaus wieder verlassen

Laut den aktuellen Zahlen des Corona-Krisenzentrums in Brüssel sind in den vergangenen 24 Stunden 123 Patienten an den Folgen einer Covid-19-Infizierung gestorben - die höchste Zahl an einem Tag in unserem Land. Damit liegt die Zahl der Sterbefälle in Belgien bei 828. 1.088 Patienten befinden sich inzwischen in einer Intensivstation in einem der hiesigen Krankenhäuser.

Nach den aktuellen Erhebungen liegen derzeit 4.995 Coronapatienten in Krankenhäusern. Das sind 560 Personen mehr als am Vortag. 1.088 Patienten befinden sich auf einer Intensivstation, 67 mehr als am Dienstag. 834 dieser Patienten werden gerade künstlich beatmet, 48 mehr als am Vortag. Insgesamt wurden seit Dienstag 1.189 neue Ansteckungen mit Covid-19 gemeldet.

Damit liegt die Gesamtzahl der Coronainfektionen bei 13.964 Fällen. Aber, in den vergangenen 24 Stunden durften auch 436 Patienten die Krankenhäuser wieder verlassen. Das ist ein Rekord in unserem Land.  Seit Dienstag sind leider auch weitere 123 Patienten an den Folgen des Virus gestorben, leider auch ein Rekord in Belgien, was die Gesamtzahl der Sterbefälle in Zusammenhang mit Corona auf 828 Todesfälle steigen lässt.

93 % der Toten waren älter als 65 Jahre alt, doch die Virologen und Mediziner des Krisenzentrums in Brüssel weisen darauf hin, dass jede Altersgruppe der Gesellschaft erkranken kann. Am Dienstag wurde der Tod eines 12 Jahre alten Mädchens gemeldet, das jüngste Corona-Todesopfer in ganz Europa zu diesem Zeitpunkt. Inzwischen ist in Belgien jeder dritte Sterbefall auf Covid-19 zurückzuführen.