Bolcina/Photo News

Die Saison im belgischen Profifußball ist zu Ende: Club Brügge ist virtuell Meister

Die Fußballsaison im belgischen Profibereich, sprich in den Ligen  1A und 1B wird mit sofortiger Wirkung beendet. Diesen Vorschlag macht der Verwaltungsrat des Profifußballverbandes Pro League  seinen 24 Mitgliedern. Damit wäre Tabellenführer Club Brügge (Foto) Meister. Doch die Mitglieder des Verbandes haben dazu das letzte Wort. Sie werden sich Mitte April in einer Vollversammlung mit diesem Thema auseinandersetzen. 

Bei der Sitzung des Verwaltungsrates der Pro League am Donnerstag kam es überraschender Weise recht schnell zu einer Einigung, doch diese braucht noch die Zustimmung der Generalversammlung, die aus 24 Proficlubs besteht, die in der Liga 1A, quasi die 1. Liga im belgischen Fußball, und 1B, die der 2. Liga entspricht antreten. Dazu finden ein Treffen am 15. April statt.

Das würde bedeuten, dass die belgische Meisterschaft nach 29 von 30 Spieltagen beendet wird, also ein Spieltag vor dem Ende der regulären Spielzeit. Auf die Play Offs wird damit verzichtet und die Tabelle in der 1. Liga, so wie sich derzeit zeigt, wird gewertet. Das bedeutet, dass der FC Brügge neuer Fußball-Landesmeister ist und automatisch für die Gruppenphase der Champions League qualifiziert ist.

Vizemeister AA Gent tritt in der letzten Vorrunde der Champions League an und die Plätze für belgische Mannschaften in der Europa League gehen an den SC Charleroi, an den FC Antwerp und an Standard Lüttich. Dieser Stand der Dinge kann sich allerdings noch ändern, wenn das belgische Pokalfinale nachgespielt werden kann. Gewinnt Antwerp dieses Spiel gegen Club Brügge könnte der FC das Europa League-Ticket von Charleroi bekommen.

Eine andere Frage, die ebenfalls noch geklärt werden muss, ist die Haltung des europäischen Fußballverbandes UEFA in dieser Frage, denn diese will nach derzeitigem Stand der Dinge Ligen, die nicht zu Ende gespielt werden, keine Tickets für europäische Wettbewerbe zuerkennen.  Dies unterstrich UEFA-Präsident Alexander Ceferin (Foto unten) in einem Exklusivinterview mit dem ZDF, bei dem er den Fall Belgien deutlich erwähnte.   

Ebenfalls ungeklärt ist die Frage, wer aus der 1. Liga absteigt, das wäre Waasland-Beveren und wer aus der 2. Liga aufsteigt. Dies müsste in einem Stechen zwischen Beerschot und OH Löwen ausgemacht werden. Doch auch diese Begegnung braucht, wie auch das Pokalfinale, ein neues Datum. Vorhang zu, alle Fragen offen? 

UEFA-Präsident Alexander Ceferin