Belgische Regierung organisiert Repatriierung von Auslandsbelgiern, die das wünschen

Fast 400 Belgier, die aufgrund der Corona-Krise aus dem Ausland zurückkehren wollten, wurden am Sonntag mit von der belgischen Bundesregierung organisierten Flügen heimgebracht. Das bestätige Belgiens liberaler Außenminister Philippe Goffin (Foto oben). 

Die am Sonntag zurückgekehrten Belgier kamen aus Ruanda, Burundi und Peru. In den nächsten Tagen wird ein Flug angeboten, der Belgier aus Südafrika zurückbringt. Belgische Konsularbeamte in Südafrika setzen sich derzeit mit den belgischen Staatsbürgern dort in Verbindung, um zu erfahren, ob sie nach Hause zurückkehren wollen. 

Während des Wochenendes kehrten Dutzende von Belgiern aus Ländern wie Nepal, Uganda, Honduras, Nicaragua und Bolivien auf Flügen nach Europa zurück., die von anderen EU-Ländern organisiert wurden.