Neue Coronaregel: Familien mit Kindern unter 6 Jahren dürfen mit dem PKW in den Wald fahren

Bisher war es nach den geltenden Korona-Richtlinien nicht erlaubt, mit dem Auto zu Freizeitaktivitäten zu fahren, die etwas weiter von der eigenen Wohnung entfernt möglich sind. Ein Ausflug in den Wald oder den Stadtpark mit dem PKW war deshalb verboten. Diese Regel wird nun teilweise entschärft. Wahrscheinlich weil am heutigen Montag die zweiwöchigen Osterferien angefangen haben.

Familien mit Kindern, die jünger als 6 Jahre alt sind, dürfen nun das Auto für Freizeitaktivitäten nutzen. Auch Menschen mit eingeschränkter Mobilität, wie ältere Menschen und Schwangere, dürfen das Auto nehmen. Das teilte das belgischen Krisenzentrum mit. Die entsprechenden Richtlinien für die Polizei und die Bevölkerung wurden angepasst.

Zum Beispiel können Menschen, die in einer Stadt mit kleinen Kindern leben, mit dem Auto in einen Park oder Wald fahren, um dort spazieren zu gehen, so die Argumentation. Es ist immer noch nicht die Absicht, ans Meer oder in die Ardennen zu fahren, obwohl das nicht ausdrücklich im Text steht.

Sowieso hat die Coronakrise weitreichende Folge für das Verkehrsaufkommen. In der vergangenen Woche legten Autos, Motorräder und Lieferwagen 66 Prozent weniger Kilometer auf unseren Autobahnen zurück als üblich. Am vergangenen Wochenende sank die Zahl der Autokilometer sogar um 86 Prozent, was zu fast leeren Autobahnen führte. Das belegen aktuelle Statistiken der flämischen Verkehrsbehörde.