Radio 2

Polizei Kortrijk beschlagnahmt das Auto eines Mannes, der gegen die Corona-Vorschriften verstößt

Zum ersten Mal in unserem Land beschlagnahmte die Polizei das Auto von jemandem, der sich nicht an die Corona-Vorschriften hält. Es handelt sich um einen jungen Mann von 21 Jahren, der in der westflämischen Ortschaft Wervik lebt und keinen offiziellen Anlass hatte, nach Kortrijk zu fahren. Die Polizei hatte ihn bereits einige Male verwarnt, aber trotzdem besserte er sein Verhalten nicht.

Der Mann fuhr von Wervik oft in die Provinzhauptstadt Kortrijk, um dort mit seinen Freunden abzuhängen. Die Polizei hatte ihn bereits einige Male verwarnt, dass es sich hierbei um verbotene nicht-essentielle Fahrten handelte, aber der junge Mann wollte nicht hören. "Er kam systematisch nach Kortrijk, um mit seinen Freunden ziellos herumzufahren", sagt Philippe Devriendt von der Polizeizone Vlas.

"Er respektiert die Corona-Vorschriften mutwillig nicht und ihm wurde deshalb bereits fünf Mal eine Geldstrafe angekündigt. Er wird wahrscheinlich vom Staatsanwalt als Wiederholungstäter strafrechtlich verfolgt werden. Seine Strafe wird also höher ausfallen als die ursprünglichen 250 Euro. Abgesehen davon beschlagnahmten wir auf Anordnung des Bürgermeisters sein Auto, einen BMW. Dieses Auto bleibt so lange bei uns, wie die Corona-Vorschriften in Kraft sind".