Maxime Anciaux - All rights reserved

Ab Mittwoch: Fast 67.000 Corona-Testkits für die 602 Seniorenheime in Wallonien

Wallonien wird ab Mittwoch 66.966 Tests für das Personal und die Bewohner seiner Altenheime erhalten, teilte das Kabinett der wallonischen Gesundheitsministerin Christie Morreale am Montag der Agentur Belga mit. Die Tests sollen bis Ende April in den 602 Einrichtungen im Süden des Landes durchgeführt werden.

Bei einem Treffen am gestrigen Sonntag einigte sich der für die Versorgung mit medizinischer Ausrüstung zuständige Minister Philippe De Backer mit den Regionen auf eine Reihe gemeinsamer Regeln, so das Kabinett von Morreale.

Die Tests seien für Mitglieder des medizinischen Personals vor Ort, aber auch für alle Bewohner, die noch  nicht getestet wurden.

Die Arbeitsmedizin hatte selbst angeboten, die Logistik (Planung der Untersuchungen in den Heimen, Lieferungen und Probeentnahmen) zu übernehmen. Dies wird sie in Zusammenarbeit mit den koordinierenden Ärzten der Altenheime machen", erklärte das Kabinett von Morreale.

Die Testlieferungen würden täglich erfolgen und der Betrieb sich auf zwei Wochen verteilen, sofern die belgische Regieurung die Fristen einhalte, wie das Büro der wallonischen Gesundheitsministerin betont. Wallonien hat beschlossen, in gleicher Weise mit großen und kleinen Clustern zu beginnen. Durch die Absonderung positiver Fälle könnten kleine Kontaminationsausbrüche schnell im Keim erstickt werden. Pflegeheime ohne Verdachtsfälle oder derzeit gemeldete Fälle werden folgen. Die Organisation der Tests wird bewertet und bei Bedarf auf der Grundlage der Daten, die täglich von den Altenheimen zur Verfügung gestellt werden, nachjustiert werden, so das Kabinett der Ministerin.

Bei positiven Testergebnissen des Personals werden die Altenheime aufgefordert, die Empfehlungen des Wissenschaftlichen Instituts für Volksgesundheit Sciensano anzuwenden. Das bedeutet eine Erlaubnis  für das Personal mit asymptomatischen Ergebnissen, gegebenenfalls weiter zu arbeiten - im Dienste der Bekämpfung der Covidkrise. Personal mit symptomatischen Ergebnissen, die mit Risikopatienten in Kontakt stehen, sollten für mindestens sieben Tage ausgeschlossen werden.