VKA

283 neue Corona-Sterbefälle in Belgien und 250 weitere Patienten in Krankenhäuser eingeliefert

In den vergangenen 24 Stunden sind in Belgien weitere 283 Menschen an den Folgen einer Covid-19-Infizierung gestorben. 179 dieser Sterbefälle wurden in Pflege- und Altenheimen registriert. Damit steigt die Zahl der Todesfälle hierzulande, die in Zusammenhang mit dem Coronavirus registriert wurden, auf 4.440 Personen.  

Das Nationale Krisenzentrum hat in seinem täglichen Pressebriefing weitere 283 Sterbefälle durch Corona gemeldet. 103 Patienten starben in Krankenhäusern und 179 in Pflege- oder Seniorenwohnheimen. Eine weiter Person starb an Covid-19 an einen nicht näher genannten anderen Ort.

Das bedeutet, dass seit dem Ausbruch der Corona-Epidemie in Belgien 4.440 Menschen daran gestorben sind. 51 % dieser Todesfälle wurden in Krankenhäusern registriert und bestätigt. 49 % der Todesfälle wurden aus Pflegeheimen, z.B. Seniorenwohnheimen gemeldet und sind von Fall zu Fall lediglich vermutlich auf eine Covid-19-Erkrankung zurückzuführen.

In den vergangenen 24 Stunden wurden 250 neue Coronapatienten in Krankenhäuser eingeliefert. Das bedeutet, dass jetzt 5.524 Patienten in einer Klinik behandelt werden. Davon befinden sich 1.204 Personen auf einer Intensivstation, wovon wiederum gerade 889 Patienten künstlich beatmet werden. Insgesamt wurden aber auch seit Dienstag 2.454 neue Ansteckungen gemeldet.

Seit Dienstag konnten auch wieder 239 Coronapatienten aus dem Krankenhaus entlassen werden. Inzwischen gelten 7.107 frühere Coronapatienten, die aus einer Klinik in Belgien wieder entlassen wurden, als genesen.