Jonas Hamers / ImageGlobe

Zur Bank? Nur mit Terminabsprache!

Die Bankfilialen bleiben auch nach dem 4. Mai geöffnet, empfangen aber Kunden nur nach Vereinbarung. Das teilte der Branchenverband Febelfin an diesem Dienstag mit.

Digitales und Home-Banking bleibt die Norm. Doch die Banken können ihre Kunden auch immer noch nach Terminvereinbarung "für notwendige, kritische Transaktionen (wie z.B. eine Überweisung, die die Grenze des digitalen Bankings überschreitet) empfangen. Für die meisten Banken gelten in diesem Fall Öffnungszeiten an Werktagen zwischen 9 und 12 Uhr".

Die Arbeit nach Terminvereinbarung werde laut Febelfin voraussichtlich bis zum Sommer fortgesetzt, so Febelfin. Unter der Woche und an den Wochenenden stünden die Banken auch für Telefongespräche oder Chats mit ihren Kunden zur Verfügung. Digitales Banking und digitale Zahlungen blieben zu jeder Tageszeit möglich.

Die Geldautomaten bleiben in Betrieb, aber Febelfin empfiehlt digitale Zahlungen, weil dann keine Ansteckungsgefahr bestehe.