BELGA

Covid-19: "Nur" 82 Sterbefälle in Belgien in den letzten 24 Stunden

In den vergangenen 24 Stunden ist die Coronastatistik deutlich optimistischer geworden. So wurden lediglich 82 Sterbefälle registriert und nur 128 Personen wurden in ein Krankenhaus eingeliefert. Gleichzeitig sank die Zahl der Coronapatienten, die auf Intensivstationen behandelt werden müssen, auf 689 Fälle.

In den vergangenen 24 Stunden wurden dem staatlichen belgischen Gesundheitsamt Sciensano 82 Sternefälle gemeldet. 33 Personen erlagen einer Covid-19-Infizierung in einem Krankenhaus und 49 verstarben in einer Pflege- oder Seniorenwohnheim. Damit liegt die Gesamtzahl der Corona-bedingten Sterbefälle in unserem Land bei 7.765 Menschen.

Inzwischen nimmt der Druck auf das Gesundheitswesen und auf die Krankenhäuser durch diese Krise weiter ab. Seit Freitag wurden lediglich 128 neue Coronapatienten in ein Krankenhaus eingeliefert. Insgesamt werden 3.111 Coronapatienten in den belgischen Kliniken behandelt, 275 weniger als vor 24 Stunden, wie Sciensano meldet. 689 dieser Patienten werden allerdings auf Intensivstationen betreut, 60 weniger als am Freitag.

Aber, auch in den letzten 24 Stunden wurden wieder 485 Neu-Infizierungen mit dem Coronavirus gemeldet, was die Gesamtzahl der Ansteckungen seit Ausbruch dieser Gesundheitskrise in Belgien auf 49.517 Fälle bringt. 12.211 Patienten konnten seit dem auch das Krankenhaus wieder verlassen. In den vergangenen 24 Stunden wurden landesweit 319 Coronapatienten aus den Kliniken entlassen. 

Meist gelesen auf VRT Nachrichten