Laptops für Einwanderer, um Integrationskursen folgen zu können

Flanderns Landesminister für Integration, Bart Somers (Open VLD), hat angekündigt, 250.000 € für den Ankauf von Laptops für die Landesagentur für Integration und Einbürgerung bereitzustellen, damit Einwanderer mit Aufenthaltsgenehmigung  ihren verpflichteten Kursen folgen können. Insgesamt werden damit 1.000 tragbare Computer angeschafft und die dazu notwendigen Programme.

Die Coronakrise hat auch dazu geführt, dass die Integration von Einwanderern, die eine dauerhafte Aufenthaltsgenehmigung für unser Land erhalten haben, ins Hintertreffen geraten ist. Hier scheiterten die Integrationskurse durch die Schulschließungen bisher auch an einer mangelnden Digitalisierung dieses Bereiches.

Jetzt macht Flanderns Integrationsminister Somers 250.000 € aus der Landeskasse frei, um den Neu-Ankömmlingen Laptops zur Verfügung stellen zu können, damit diese ihren Integrationskursen zumindest online folgen können. Dazu gehören vor allem Sprachkurse.

Dieser Schritt wurde nötig, weil kaum einer der neuen Einwanderer über einen eigenen Computer, ein Smartphone oder ein Tablet verfügt. Die flämische Integrationsbehörde schafft speziell zu diesem Zweck mit den zur Verfügung gestellten Mitteln 1.000 sogenannte „Chromebooks“ an, einfache Laptops, die auch im Schulwesen in Flandern zur Anwendung kommen.