Nationales Krisenzentrum meldet 84 neue Einlieferungen wegen Corona und einen Anstieg der Infizierten

In den letzten 24 Stunden sind 84 Personen aufgrund einer Corona-Ansteckung ins Krankenhaus eingeliefert worden. Insgesamt werden zurzeit 3.082 Patienten stationär behandelt. 646 mit dem Corona-Virus infizierte Patienten liegen auf einer Intensivstation. Das sind 9 Patienten weniger als am Vortag.

In den letzten 24 Stunden sind 84 Personen aufgrund einer Corona-Ansteckung ins Krankenhaus eingeliefert worden. Insgesamt werden zurzeit 3.082 Patienten stationär behandelt. 646 mit dem Corona-Virus infizierte Patienten liegen auf einer Intensivstation. Das sind 9 Patienten weniger als am Vortag.

Im selben Zeitraum sind 97 Todesfälle in Folge der Corona-Infektion zu beklagen. 57 Menschen sind im Krankenhaus verstorben und 40 in einem Seniorenheim. 62 Prozent der Toten in einem Seniorenheim sind positiv getestet worden. Belgien zählt inzwischen 8.016 Tote infolge der Pandemie.

In den letzten 24 Stunden wurden 63 Menschen aus dem Krankenhaus entlassen. 12.441 Patienten wurden seit Ausbruch der Krise als genesen erklärt.

Insgesamt sind in Belgien 50.509 Ansteckungen registriert worden. Seit 24 Stunden sind auch wieder 242 neue Fälle gemeldet worden.

„Die Anzahl Personen, deren Ansteckung mit dem Virus bestätigt wurde, steigt weiter. Die Zahl der neuen Krankenhauseinlieferungen stabilisiert sich, bleibt aber hoch“, meldet das nationale Krisenzentrum. „Das heißt, durchhalten und die Vorsichtsmaßnahmen befolgen. Gut für sich selbst und für andere sorgen. Wenn Sie krank sind (Fieber, Husten, Atembeschwerden …), sollten Sie zu Hause bleiben, Ihren Hausarzt anrufen und die Empfehlungen auf info-coronavirus.be beherzigen.