Andreas Kockartz

Brüssel: Am 1. Tag der wiedereröffneten Geschäfte kein Run auf die Läden, aber Warteschlangen

An diesem Montag, den 11. Mai, durften die Geschäfte und die Einkaufszentren nach gut zwei Monaten Corona-Lockdown wieder öffnen. Im Stadtzentrum von Brüssel sorgte dies am Montagmorgen nicht unbedingt für einen Run auf die Geschäfte und die Shopping-Zentren, wie unsere kleine Fotoreportage zeigt. Die Läden waren gut vorbereitet und zahlreiche Stewards, Schilder und Aufkleber sorgten für die nötige Information. An diesem ersten Shoppingtag viel auf, dass die Polizei deutlich Präsenz zeigte und dass das Stadtzentrum auch für zahlreiche Pressevertreter aus dem In- und Ausland ein lohnenswertes Thema war.

Metro Rogier
Andreas Kockartz
City 2
Andreas Kockartz
Der Anfang der Nieuwstraat unweit des Rogier-Platzes
Andreas Kockartz
De Brouckère
Andreas Kockartz
 De Brouckère
Andreas Kockartz
Grand'Place
Andreas Kockartz
Anspachlaan
Andreas Kockartz
Gute Idee im Pralinenladen: Wattestäbchen für die Kartenzahlung...
Andreas Kockartz
Nieuwstraat: Hier war schon etwas mehr los...
Andreas Kockartz
Überall Stewards zum Informieren und viel Presse...
Andreas Kockartz
Eine der vielen kleinen Galerien im Brüsseler Stadtzentrum
Andreas Kockartz
Auch die Polizei war für die Presse interessant
Andreas Kockartz
Auch hier wurde etwas länger gewartet
Andreas Kockartz