Coronavirus, neueste Zahlen: 62 weitere Todesfälle, 60 neue Krankenhauseinweisungen

Weitere 62 Patienten sind an dem Coronavirus gestorben, und es wurden auch 60 neue Krankenhauseinweisungen registriert. Auf den Intensivstationen habe man jetzt einen Rückgang von 5% pro Tag verzeichnet, hieß es an diesem Montag.

In den letzten 24 Stunden wurden 62 neue Todesfälle aufgrund von COVID-19 gemeldet, so dass sich die Gesamtzahl auf 8.707 beläuft. In den letzten Tagen sei ein rückläufiger Trend zu beobachten. Der Rückgang betrage "etwa 5 Prozent pro Tag", so der interföderale Sprecher Steven Van Gucht auf der Pressekonferenz des Krisenzentrums.

In den vergangenen 24 Stunden wurden auch 60 neue Patienten mit COVID-19 in ein Krankenhaus eingeliefert. "Der Trend der letzten Tage hat sich stabilisiert. In den vergangenen sieben Tagen gab es keine Zu- oder Abnahme, dennoch bleiben wir weit unter hundert Krankenhauseinweisungen pro Tag", so Van Gucht.

Insgesamt befanden sich 2.222 Patienten im Krankenhaus, davon 478 auf einer Intensivstation und 299 wurden beatmet. Die Zahl der Patienten auf Intensivstationen nahm innerhalb von 24 Stunden um 2 Patienten zu, aber auch hier sei in den letzten Tagen ein rückläufiger Trend von "etwa 5 Prozent pro Tag" zu beobachten.

Zwar habe der Abwärtstrend bei der Zahl der Infektionen aufgehört, doch gebe es dafür eine logische Erklärung, betonte Van Gucht. "Wir haben unsere Teststrategie geändert. Infolgedessen führen wir jetzt viel umfassendere Tests durch".