Flämisches Heimkundemuseum Bokrijk öffnet am Montag als (kostenloser) "Museumswanderpark".

Das Freilichtmuseum in Bokrijk, Provinz Limburg, wird am Montag wieder eröffnet, aber maximal 1.000 Besucher sind zugelassen. "Die Wiedereröffnung des Parks wird Schritt für Schritt und mit maximaler Aufmerksamkeit für Sicherheit und Hygiene erfolgen", sagt Igor Philtjens (Open VLD), Stellvertreter und Vorsitzender der gemeinnützigen Organisation „Domäne Bokrijk“. 

Der Eintritt wird zunächst kostenlos sein. Im Museumswanderpark darf auf einer festgelegten Route spaziert werden. Die historischen Denkmäler bleiben bis auf weiteres geschlossen. Die Kapazität des Museums ist auf maximal 1.000 Besucher beschränkt, was potentielle Besucher über ein Online-Zählsystem verfolgen können. In der nächsten Phase, spätestens Anfang Juli, hofft das Museum, die Brueghel Expo und den Open-Air-Spielplatz wieder zu eröffnen.

Im gesamten Park wurde eine Reihe von Anpassungen vorgenommen, um sicherzustellen, dass die Wiedereröffnung auf sichere Weise erfolgen wird. So sind beispielsweise die öffentlichen Toilettengebäude mit Wasserhähnen und Seifenspendern ausgestattet, die berührungslos bedient werden können. Außerdem ist in jedem Sanitärbereich ständig Reinigungspersonal anwesend.

An zentralen Plätzen im Park gibt es Übersichtstafeln mit Richtlinien zur Verhinderung der weiteren Verbreitung des Coronavirus. Picknicks sind ebenfalls nicht erlaubt, während die Bänke im Park für Personen reserviert sind, die weniger mobil sind.