AFP or licensors

Covid-19: Die Zahl der Neuinfizierungen sinkt weiter in Belgien

Nach der aktuellen Statistik des Nationalen Krisenzentrums sinken die Zahlen der Neuinfizierungen, der Krankenhauseinlieferungen und der Sterbefälle weiter. In den vergangenen 24 Stunden wurden lediglich 50 Coronapatienten in Krankenhäuser gebracht und „nur“ 29 Menschen starben an den Folgen einer Coronaansteckung.

Seit Montag wurden 50 Personen mit einer Coronainfizierung in ein Krankenhaus eingeliefert. Das sind 7 Hospitalisierungen mehr als am Vortag. Insgesamt werden 1.630 Coronapatienten in Kliniken in Belgien behandelt, 16 mehr als 24 Stunden zuvor. 345 dieser Patienten werden auf Intensivstationen behandelt, 3 Patienten mehr als am Vortag.

Inzwischen wurden von den insgesamt 16.758 Patienten, die im Krankenhäusern behandelt wurden, 14.687 als genesen erklärt, wieder entlassen.

Innerhalb der vergangenen 24 Stunden verstarben 29 Personen, die sich mit Covid-19 infiziert hatten. 21 davon starben in Krankenhäusern und 8 in einer Pflege- oder Senioreneinrichtung. Davon wurde bei fast allen das Virus in einem Coronatest nachgewiesen.

Damit liegt die Zahl der Corona-bedingten Sterbefälle in Belgien bei 9.108 Personen. Im Laufe der letzten 24 Stunden wurde dem staatlichen belgischen Gesundheitsamt Sciensano 232 neue Coronainfektionen gemeldet, 47 Meldungen weniger als am Vortag. Insgesamt haben sich in Belgien laut Sciensano 55.791 Personen mit dem Coronavirus Covid-19 infiziert.