AFP or licensors

Covid-19-Statistik: Der Trend weist in Belgien weiter nach unten

Laut den aktuellen Zahlen des Nationalen Krisenzentrums in Brüssel sind in den vergangenen 24 Stunden 14 Personen am Coronavirus gestorben, wurden 40 Patienten in ein Krankenhaus eingeliefert und wurden den Gesundheitsbehörden 195 neue Infizierungen gemeldet. Damit gehen die Werte in Belgien weiter nach unten.

Seit Samstag sind 14 Patienten an den Folgen einer Corona-Infizierung gestorben - 8 in einem Krankenhaus und 6 in einem Pflege- oder Seniorenheim. Damit liegt die Zahl der Todesfälle in Zusammenhang mit Covid-19 in Belgien bei 9.467 Verstorbenen.

In den vergangenen 24 Stunden wurden 40 neue Patienten in Krankenhäusern eingeliefert und 118 Patienten konnten wieder nach Hause gehen. Insgesamt befinden sich derzeit belgienweit noch 821 Coronapatienten in Kliniken oder Krankenhäusern. 168 davon werden auf Intensivstationen behandelt - 5 weniger als am Samstag. 15.887 Personen konnten seit Ausbruch dieser Epidemie dort insgesamt wieder entlassen werden.

Aber, in den letzten 24 Stunden wurde auch wieder 195 neue Infizierungen gemeldet, wie Sciensano, das staatliche belgische Gesundheitsamt beim täglichen Pressebriefing mitteilte - 129 in Flandern, 46 in der Wallonie und 20 in der Region Brüssel-Hauptstadt. Damit liegt die Gesamtzahl der Infizierten in Belgien bei 58.381 Betroffenen. 

Meist gelesen auf VRT Nachrichten