"Tomorrowland Around The World" - Das Elektrofestival findet dieses Jahr im Internet statt

Das inzwischen weltbekannte Dance- und Elektrofestival Tomorrowland wird diesen Sommer wegen der Coronakrise zwar in Boom bei Antwerpen stattfinden aber nicht mit Publikum sondern live im Internet. Die Veranstalter planen derzeit ein weltweit digital zu empfangendes Musikfestival als Stream. Massenveranstaltungen wie diese sind in Belgien bis zum 31. August verboten. Tomorrowland will aus diesem Grund in einer digitalen Umgebung echte DJ’s ohne Livepublikum auftreten lassen. 

Die Veranstalter von Tomorrowland versprechen ihren Fans weltweit eine spektakuläre Musik-Erfahrung mit den weltbesten Technologien aus 3D-Design, Videos und besonderen Special Effects. Das Festival soll „Tomorrowland Around The World, the digital festival“ heißen und ersetzt die zwei Festival-Wochenenden in Boom, die bereits ausverkauft waren.

„Tomorrowland Around The World“ findet am 25. und 26. Juli statt und zwar jeweils von 15 Uhr am Nachmittag bis 1 Uhr in der Nacht. Ein Tagesticket kostet 12,50 € und für zwei Tage werden 20 € erhoben. Wer sich für dieses Ticket entscheidet, der hat zudem die Möglichkeit, eine Woche lang alle Auftritte noch einmal anzuschauen.

Debbie Willemsen, die Sprecherin von Tomorrowland, sagte dazu: „wir haben die Hauptbühne vollständig in 3D nachgebaut. Alle Bühnen sind in 3D, doch die DJ’s sind echt. Sie werden ihre Sets in dieser digitalen Umgebung spielen, können aber nicht durch eine Zeichnung oder einen Avatar ersetzt werden. (…) Jeder in der ganzen Welt kann ein Ticket kaufen. Wir haben auch keine Altersbeschränkung, also können auch Jugendliche unter 18 Jahren zuschauen.“

Welche DJs auftreten werden, geben die Veranstalter am 15. Juni bekannt. Der Kartenvorverkauf startet am 18. Juni unter tomorrowland.com. Vorher funktioniert diese Webseite allerdings noch nicht.  

Meist gelesen auf VRT Nachrichten