AFP or licensors

Corona-Statistik: Leichte Anstiege, doch die sinkende Tendenz bleibt spürbar

In den vergangenen 24 Stunden sind in Belgien 82 neue Infizierungen mit dem Coronavirus registriert worden. Das sind etwas mehr Fälle als am Vortag. Es starben auch wieder mehr Patienten an diesem Virus, doch die Zahl derer, die in Krankenhäusern behandelt werden müssen, ging erneut zurück und es liegen wieder weniger Erkrankte auf Intensivstationen. 

Seit Mittwoch wurden den belgischen Gesundheitsbehörden 82 neue Infizierungen mit Covid-19 gemeldet, was die Zahl der bestätigten Ansteckungen seit Ausbruch der Epidemie auf 58.767 Fälle ansteigen lässt.

In den letzten 24 Stunden wurden 21 neue Patienten in Krankenhäusern aufgenommen. Damit werden momentan 733 Coronapatienten stationär behandelt. Davon liegen 143 Patienten auf Intensivstationen, 29 weniger als am Vortag gemeldet wurde.

Gleichzeitig konnten 89 Patienten aus Krankenhäusern oder Kliniken entlassen werden. Damit konnten seit dem 15. März 16.048 in Spitälern behandelte Covid-19-Patienten als genesen erklärt nach Hause oder in die Reha gehen.

Leider starben aber auch wieder 28 Menschen an den Folgen des Coronavirus. 16 Patienten starben in einem Krankenhaus und 12 weitere in einer Pflegeeinrichtung. Damit liegt die Zahl der Sterbefälle in diesem Zusammenhang belgienweit bei 9.548 Verstorbenen. 

Meist gelesen auf VRT Nachrichten