1.500 Jobs bedroht: Swissport Belgium, grösster Gepäckabfertiger am Brüsseler Flughafen, ist pleite

Das schweizerische Unternehmen Swissport meldet wegen „beträchtliche Verluste“ für zwei Tochterunternehmen in Belgien Konkurs an: Swissport Belgium, der größte Gepäckabfertiger für Passagierflugzeuge am Brüsseler Flughafen in Zaventem, und dessen Tochter Swissport Belgium Cleaning, verantwortlich für die Reinigung des Airports. Das Frachtgeschäft der Swissport-Gruppe in Brüssel und Lüttich dagegen sei von dem Konkurs nicht betroffen, heißt es in einer Pressemitteilung. Insgesamt sind fast 1.500 Arbeitsplätze bedroht.

Die Flughafenabfertigungsgesellschaft hatte bereits in den letzten Jahren große wirtschaftliche Schwierigkeiten, und die Coronakrise scheint der Tropfen gewesen zu sein, der das Fass zum Überlaufen brachte.

Obwohl Swissport Belgium seit vielen Jahren "beträchtliche Verluste" machte, hatte das Unternehmen vor der Krise im Rahmen eines Sanierungsplans Umstrukturierungsbemühungen unternommen, die jedoch durch den weltweiten Zusammenbruch des Flugmarktes nach der Covid-19-Pandemie zunichte gemacht wurden. "Seit Mitte März sind die Aktivitäten des Passagier-Bodendienstes nahe Null und werden bestenfalls bis Ende 2022 zur Normalität zurückkehren", erklärt das Unternehmen.

Seit Mitte März sind die Aktivitäten des Passagier-Bodendienstes nahe Null und werden bestenfalls bis Ende 2022 zur Normalität zurückkehren

"Alle möglichen Szenarien wurden durchgespielt. Es wurde ein Sanierungsplan erarbeitet, der die schrittweise Wiederaufnahme der Flughafenaktivitäten berücksichtigt, aber die Bedingungen, um diesen finanziell lebensfähig zu machen, wurden nicht erfüllt", fuhr das Unternehmen in einer Pressemitteilung fort.

Darüber hinaus ist auch die Muttergesellschaft von Swissport Belgium, die Swissport International AG, stark von der Krise betroffen, die sie zwingt, "strengere Bedingungen für die Finanzierung ihrer Tochtergesellschaften zu erlassen, um die finanzielle Lebensfähigkeit der Gruppe insgesamt zu erhalten".

Der am Montag angekündigte Konkursantrag betrifft daher die Swissport Belgium SA, die 1.309 Arbeitnehmer am Flughafen Brüssel beschäftigt, und die Swissport Belgium Cleaning SA, die 160 Arbeitnehmer beschäftigt und ebenfalls in Zaventem tätig ist.

Die Frachtaktivitäten, die von Swissport Cargo Services Belgium SA durchgeführt werden, sind nicht betroffen und werden weiterhin Kunden an den Flughäfen Brüssel und Lüttich bedienen. Dieser Unternehmensbereich beschäftigt 467 Mitarbeiter.