Nicolas Maeterlinck

Nach vorsichtiger Lockdown-Lockerung: Fünf Prozent mehr Autoverkehr in der ersten Juniwoche

Der Autoverkehr nahm in der vergangenen ersten Juniwoche (1.-7. Juni) um 5,1 Prozent zu. Der Güterverkehr nahm um 3,4 Prozent zu. Dies meldet das Vlaams Verkeerscentrum (dt.: Flämisches Verkehrszentrum).

Infolge der langsamen Lockerung der Corona-Maßnahmen nimmt der Verkehr auf den flämischen Straßen seit Anfang Juni sowohl an Werktagen als auch an Wochenenden wieder zu. Infolgedessen sind auf den Autobahnen wieder strukturelle Staus entstanden, wenn auch nur begrenzt und von kurzer Dauer.

Die Staus auf den flämischen Autobahnen liegen zur Zeit noch weit unter dem üblichen Niveau. An den Arbeitstagen in der ersten Juniwoche war der durchschnittliche Stau um 51% geringer als in der ersten Märzhälfte, genau vor dem Ausbruch der Coronakrise.

Meist gelesen auf VRT Nachrichten