Berühmter Sonntagsmarkt am Brüsseler Südbahnhof wieder eröffnet (mit nur 50 Ständen)

Es ist einer größten Wochenmärkte Belgiens: Der sonntägliche Markt am Brüsseler Südbahnhof der auch tatsächlich ein sehr südländisches Flair ausstrahlt und normalerweise von Zigtausenden besucht wird.  Der Markt findet nach drei Monaten zum ersten Mal wieder statt. 

In einer ersten Phase wird es statt 200 aber nur fünfzig Stände geben, wie Francesco Iammarino ankündigte, der im Stadtrat  der Brüsseler Gemeinde Saint-Gilles für wirtschaftliche Entwicklung zuständig ist.

Der Markt wird einen begrenzten Raum einnehmen und mit Polizeigittern abgegrenzt sein. "Wir haben versucht, die Vielfalt des Marktes zu respektieren, so dass Kleidung verkauft wird, dass es Gemüsestände, Metzgereien, usw.. geben wird", sagte Iammarino. "Per Lotterie wurde entschieden, wer zuerst stehen darf. Es ist beabsichtigt, mit Gruppen von etwa fünfzig Marktkrämern in einer Rotation zu arbeiten".

Meist gelesen auf VRT Nachrichten