Mehr los am Brüsseler Flughafen: Brussels Airlines bietet erste Flüge von und nach Belgien an

Mit der Wiederöffnung der Grenzen schaltet auch der Passagierflugverkehr von und nach Belgien wieder einen Gang höher. Etwa siebzig Flüge werden am Montag am Flughafen Brüssel erwartet, was zum Teil auf den Neustart der belgischen Fluggesellschaft Brussels Airlines zurückzuführen ist,.

Am Flughafen Charleroi ist ebenfalls ein erster kommerzieller Flug geplant. An beiden Flughäfen gelten Sicherheitsmaßnahmen: Die Temperatur jedes Passagiers wird gemessen, und eine Mundmaske ist Pflicht.

Kein großer Trubel am Flughafen Zaventem: "Ein Bruchteil eines gewöhnlichen Sommertages".

Insgesamt sechs Fluggesellschaften bieten ab dem heutigen Montag wieder Flüge in Zaventem an, dem Standort des Brüsseler Flughafens Brussels Airport. Einzelne Fluggäste nutzen das Angebot bereits,  aber es ist dort sicher nicht überfüllt. Die Lage ist nicht mit einem arbeitsreichen Tag in den Sommerferien zu vergleichen, aber das wurde auch nicht erwartet. Gerechnet wird mit höchstens 4.000 Fluggästen,  normalerweise sind es im Juni mehrere Zehntausend.

Wegen der Coronakrise wurden einige zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen eingeführt. Zum Beispiel gibt es nur einen Eingang zur Hauptabflughalle. Nur Passagiere und Personal sind willkommen. Mundmasken sind ebenfalls Pflicht, und die Körpertemperatur wird gemessen.

Meist gelesen auf VRT Nachrichten