Die Corona-Statistik für Belgien weist weiter nach unten

In den vergangenen 24 Stunden wurden den belgischen Gesundheitsbehörden „nur“ 55 neue Infizierungen mit dem Coronavirus Covid-19 gemeldet. 4 Personen starben an den Folgen dieses Virus und 11 Patienten mussten in ein Krankenhaus eigeliefert werden.

Die Zahlen in Sachen Coronavirus gehen weiter nach unten, wie das staatliche belgische Gesundheitsamt Sciensano am Dienstagvormittag mitteilte. In den vergangenen 24 Stunden wurden demnach 55 neue Infizierungen mit Covid-19 gemeldet, 16 weniger als am Montag. Damit haben sich insgesamt seit dem 15. März 60.155 Personen landesweit mit dem Virus angesteckt.

Seit Montag wurden 4 Todesfälle in Zusammenhang mit diesem Virus registriert, die alle aus Krankenhäusern gemeldet wurden. Das bedeutet, dass seit Ausbruch von Covid-19 in unserem Land insgesamt 9.633 Personen an diesem Virus gestorben sind.

11 Personen sind in den vergangenen 24 Stunden in Krankenhäusern eingeliefert worden, während 15 Patienten wieder entlassen werden konnten. Derzeit befinden sich in ganz Belgien „nur“ noch 395 Corona-Patienten in einem Krankenhaus, 5 weniger als am Vortag. Davon werden 76 auf Intensivstationen behandelt, 9 weniger als am Vortag. Insgesamt konnten inzwischen 16.625 Patienten als genesen erklärt, nach Hause oder in eine Reha gehen. 

Meist gelesen auf VRT Nachrichten