Leihgabe: Das Rubenshaus in Antwerpen zeigt ein Selbstportrait des Malers

Das Antwerpener Rubenshaus konnte seine Sammlung durch einige Dauerleihgaben ergänzen. Darunter befindet sich ein bemerkenswertes Selbstportrait von Pieter Paul Rubens (1577-1640) das ihn in jungen Jahre zeigt. Für die Museen in Belgien ist es heute fast unmöglich, auf dem internationalen Kunstmarkt noch Werke zu erstehen. Da bieten Leihgaben eine sehr gute Alternative, wie dieses Beispiel hier zeigt.

„Es ist für ein belgisches Museum unglaublich schwer, am heutigen Kunstmarkt noch Werke anzukaufen. Das sind exorbitante Preise, die ein hiesiges Museum nicht aufbringen kann. Darum arbeiten wir mit langfristige Leihgaben“, sagt Ben Van Beneden, der Direktor des Rubenshaus in Antwerpen dazu. Bei dem Selbstportrait von Pieter Paul Rubens handelt es sich um ein Werk aus jungen Jahren. Es zeigt einen jungen Mann mit Bart und krausem Haar, der sehr selbstsicher dreinschaut. Alleine dies macht das Werk nicht nur für Fachleute so besonders.

Rubens ist damals 27 Jahre alt

Zu diesem Zeitpunkt ist Rubens 27 Jahre alt. Damals arbeitete der Künstler an einem barocken Altarbild in Italien, auf dem er sich auch selbst verewigt. Das Bild, dass das Rubenshaus jetzt zeigen kann, ist eine Studie für diese Auftragsarbeit, wie Direktor Van Beneden erklärt: „Das sich ein Maler an einem solchen Werk selbst verewigt, war damals nicht ungewöhnlich. Ein solches Portrait fungiert als eine Art visuelle Unterschrift und ist ein Ausdruck und ein Unterstreichen seines Status und seiner professionellen und künstlerischen Ansprüche.“

Verblüffend rasche Entwicklung nach Rubens‘ Italienaufenthalt

Seinerzeit entwickelte sich der Antwerpener Maler (der in Siegen im heutigen NRW das Licht der Welt erblickte) endgültig zu einem Meister des Barock, wie Van Beneden bemerkt: „In Italien sieht man einen Künstler, der eine außergewöhnlich schnelle Entwicklung durchläuft und zurück in Antwerpen, um 1608 herum, explodiert dies auf eine Art und Weise, die bis heute eigentlich noch immer als verblüffend bezeichnet werden kann.“

„Dieses Gemälde ist vielleicht auch hier zu Hause“

Da sich auch das Rubenshaus in Antwerpen keine Ankäufe von Werken des Malers leisten kann - schon gar keine Spitzenwerke, wie dieses Selbstportrait, sind auch hier Dauerleihgaben z.B. aus Privatbesitz eine willkommene Alternative, denn auch eine solche Einrichtung will seine Sammlung nach und nach ergänzen und erweitern: „Ich glaube, dass der Besitzer dieses Werkes uns dieses Gemälde in Dauerleihgabe zur Verfügung stellen will, weil er das Rubenshaus und die Stadt Antwerpen liebt und auf diese Weise sein Steinchen zur Bereicherung des Kulturerbes beitragen will. Vielleicht aber auch, weil dieses Gemälde hier eigentlich zu Hause ist…“

Rubenshaus, Wapper 9-11, 2000 Antwerpen, Infos: www.rubenshuis.be (Achtung, auch hier gelten derzeit einige verpflichtete Corona-Regelungen)

Im Rubenshaus
ans brys
Im Rubenshaus
ans brys

Meist gelesen auf VRT Nachrichten