Laden Video-Player ...

Wolf Billy wurde angefahren, hat den Unfall aber wohl gut überstanden

Der Wolf aus der Gegend von Turnhout, im Nordosten von Antwerpen, war am Freitag von einem Bestellwagen angefahren worden. Billy, wie das Tier von der Organisation "Welkom Wolf" genannt wird, konnte flüchten und erfreut sich, allem Anschein nach, guter Gesundheit. 

Der Zusammenprall zwischen Wolf und Bestellwagen hatte sich am Freitagmorgen auf der Umgehungsstraße von Turnhout ereignet. Der Fahrer hatte bereits abgebremst, weil er den Wolf erblickte. Das Tier war gegen eine Hecke geschleudert worden und danach geflüchtet.

Das flämische Natur- und Waldforschungsinstitut untersuchte daraufhin die Tierhaare, die am Fahrzeugblech kleben geblieben waren. Wolffreunde befürchteten ihrerseits, das Tier könne sich verletzt haben und suchten die Gegend mit Fährtenhunden ab. Vergeblich jedoch.

Am späten Freitagabend trafen erste Meldungen ein, dass der Wolf wieder in dem Gebiet wieder gesehen worden sei. "Wohl auf", wie es hieß. 

Denn ebenfalls am Freitag wurde gemeldet, dass Billy zwei Schaffe in der Nähe von Turnhout gerissen habe.  Für "Welkom Wolf" das beste Anzeichen, dass das Tier in bester Gesundheit sei.

Unten: Archivaufnahmen von Wolf Billy. 

Laden Video-Player ...