Jonas Hamers / ImageGlobe

25.000 Wartende für praktische Führerscheinprüfung: Wer die Prüfung für den B-Führerschein wiederholen muss, kommt erst im Oktober an die Reihe

Während der Coronakrise waren die Fahrschulen mehrere Wochen geschlossen. 25.000 Fahrschüler wurden auf später vertröstet. „Wer seine praktische Prüfung für den B-Führerschein ein zweites Mal ablegen muss, wird sich bis Oktober gedulden müssen“, sagt Jeroen Smeesters vom Verband der Fahrschulen.

„Normalerweise legen jeden Monat zwischen 10.000 und 15.000 Fahrschüler ihre Führerscheinprüfung ab. Aber wird waren zwei Monate geschlossen und also haben wir einen Rückstand von wenigstens 25.000 Prüfungen“, sagt der Verbandssprecher.

Die Fahrschulen sind überrascht, dass jeder seine Prüfung jetzt scheinbar so schnell wie möglich ablegen will. Deswegen sind die Wartezeiten länger denn je.

Auch für die Motorrad- oder Lkw-Fahrprüfung müssen die Kandidaten sich jetzt vier bis sechs Wochen gedulden.

Die meisten Kandidaten wollen den normalen Führerschein Klasse B für normale Pkws machen. Wer durch die erste praktische Prüfung gerasselt  ist, muss jetzt bis Oktober warten. Die Prüfungszentren rufen alle Kandidaten auf, sich besonders gut vorzubereiten.

Der Verband will auch mit der Mobilitätsministerin Lydia Peeters (Open VLD) beraten, ob die gesetzlich verankerten Prüfungsmodalitäten geändert werden können. 

Meist gelesen auf VRT Nachrichten