De Lijn

Per Schiff aus Spanien angekommen: Die neue Küstentram

Im Hafen von Ostende ist die erste neue Küstentram angekommen (Foto oben). Diese 31 Meter lange Straßenbahn bietet 187 Fahrgästen Platz und wurde von spanischen Schienenfahrzeughersteller CAF produziert. Von Saragossa aus erreichte sie per Schiff Belgien. Die flämische Nahverkehrsgesellschaft De Lijn hat insgesamt 48 dieser Küstentrams bestellt, die ab 2021 an der Nordseeküste ältere Bahnen ablösen werden (Foto unten).

Eigentlich sollte dieser Straßenbahnzug Belgien schon früher erreichen, doch auch dem zog die Coronakrise einen Strich durch die Rechnung. Doch am Montag konnte die erste von insgesamt 48 Trams vom Typ URBOS100 an die flämische Nahverkehrsgesellschaft De Lijn ausgeliefert werden.

Hersteller ist der spanische Schienenfahrzeugproduzent CAF (Construcciones y Auxiliar de Ferrocarriles) in Beasain (Baskenland, Provinz Guipúzcoa).

Nach und nach werden auch die restlichen 47 Züge nach Belgien transportiert. Doch zum Einsatz kommen können sie erst zum Jahreswechsel. Bis dahin muss dieser Fahrzeugtyp noch von den belgischen Behörden abgenommen werden und die Fahrpersonale von De Lijn müssen noch für diesen Typ ausgebildet werden.

Die insgesamt 48 Niederflur-Gelenk-Straßenbahnen sind 31 Meter lang, bieten 187 Fahrgästen Platz und zeigen einen modernen aerodynamischen Look. Ähnliche Fahrzeuge produzierte CAF u.a. bereits für die Niederlande (Amsterdam, Utrecht), für Luxemburg und Frankreich.

BELGA/VERGULT

Meist gelesen auf VRT Nachrichten