Corona-Statistik: Weiter sinkende Werte in Belgien auf Wochenbasis

Die Corona-Zahlen in Belgien sinken weiter. Aus dem aktuellen Bericht des staatlich-belgischen Gesundheitsamtes Sciensano ist ersichtlich, dass es im Wochendurchschnitt zu weniger Infizierungen mit Covid-19 und zu weniger Krankenhausaufnahmen Sterbefällen gekommen ist. Die Sterberate allerdings ist innerhalb von sieben Tagen etwas angestiegen. 

Innerhalb der vergangenen sieben Tage infizierten sich durchschnittlich 84 Personen pro Tag mit dem Coronavirus. Das ist ein Rückgang um 11 % gegenüber den sieben Tagen davor. Insgesamt haben sich in Belgien bis zum 30. Juni 2020 61.509 Personen mit dem Coronavirus angesteckt.

In den letzten sieben Tagen wurden durchschnittlich 15 mit dem Virus infizierte Patienten in Krankenhäuser eingeliefert - 6 % weniger als im gleichen Zeitraum davor.

Am Dienstag waren belgienweit 222 Krankenhausbetten mit Corona-Patienten belegt. 37 von diesen Betten befinden sich auf Intensivstationen. Vor einer Woche lagen diese Werte bei 281 im Krankenhaus behandelten Patienten und bei 41 Intensivbehandlungen.

Im Wochendurchschnitt verstarben 6 Personen an den Folgen einer Covid-19-Infizierung, 11 % mehr als im gleichen Zeitraum davor. Die Zahl der Sterbefälle in Zusammenhang mit dem Coronavirus liegt in Belgien jetzt bei 9.754 Toten. 

Meist gelesen auf VRT Nachrichten