Foto Kurt

Dreisterne-General Michel Hofman wird Belgiens neuer Armeechef

Der 59 Jahre alte Dreisterne-General Michel Hofman (Foto) übernimmt am 10 Juli das Amt des Stabschefs der belgischen Armee. Dies teilte Bundesverteidigungsminister Philippe Goffin (MR) im belgischen Bundesparlament mit. Hofman war bisher Vize-Stabschef und kommt von der belgischen Marine.

Hofman ist der Nachfolger von Armeechef Marc Compernol, dessen Mandat am 10. Juli ausläuft. Michel Hofman ist bereits seit 2007 die N°2 im Stab der belgischen Verteidigung. Der Dreisterne-General ist ein frankophoner Belgier. Eine Regel bei der Truppe schreibt vor, dass es sich beim Stabschef turnusgemäß um einen flämischen oder einen frankophonen Soldaten handeln muss. Compernol ist Flame, Hofman ist ein frankophoner Belgier.

Die Wahl der belgischen Bundesregierung fiel aber nicht auf Michel Hofman wegen dessen Sprache, sondern wegen dessen breiter Erfahrung sowohl auf operativer Ebene, als auch auf dem internationalem Parket. Er verfügt über ein enormes Wissen in Sachen Verteidigungsstrukturen und die Implementierung der strategischen Vision auf die Verteidigung.

Verteidigungsminister Goffin legt Wert auf die Feststellung, dass die belgische Armee auch unter der Führung von Dreisterne-General Hofman ihre gesellschaftliche Rolle erfüllen werde. Dessen größte Herausforderung wird sein, den Leerlauf der Truppe zu beenden. In den kommenden Jahren verlässt ein nicht unwesentlicher Teil der Mannschaftsstärke die Truppe, die meisten altersbedingt.

Die belgische Bundesregierung ihrerseits investiert seit einigen Jahren wieder in das Material. Dazu gehört auch der Ankauf von neuen Kampfbombern. Die F-35 soll in naher Zukunft nach und nach die veralteten Jets von Typ F-16 ersetzen. 

Foto Kurt

Meist gelesen auf VRT Nachrichten