Bauarbeiten in den Sommerferien: Brüssel sperrt wieder den Verkehr durch mehrere Tunnel

Die vermeintlich verkehrsarmen Sommerferien sind für die regionale Brüsseler Mobilitätsbehörde immer wieder ein geeigneter Moment, um umfassende Straßenbauarbeiten in Angriff zu nehmen. Auch dieses Mal geht es wieder um Tunnel am Ring. Bis Ende Juli werden der Rogier- (Foto) und der Kruidtuin-Tunnel im Norden des Stadtzentrums gesperrt, um dringend notwendige und jahrelang vor sich hergeschobene Unterhaltsarbeiten durchführen zu können. Doch auch an vier weiteren Tunnel in der belgischen und europäischen Hauptstadt wird zumindest mit Teilsperrungen gearbeitet. 

Damit sind derzeit insgesamt 6 Tunnel in Brüssel in der Stadt und darüber hinaus in der weiteren Region wegen Bauarbeiten zumindest teilweise gesperrt: Leopold II., Rogier, Kruidtuin, Georges-Henri (Sint-Lambrechts-Woluwe, Region Brüssel-Hauptstadt), Montgomery und Delta (in Oudergem, Region Brüssel-Hauptstadt).

Im Rogier-Tunnel werden die Wand zwischen den Fahrtrichtungen wieder aufgebaut und die Stromversorgung der Sicherheitsanlagen erneuert. Dadurch muss auch der Kruidtuin-Tunnel abgeschlossen werden, denn dieser schließt an den Rogier-Tunnel in der Nähe des Nordbahnhofs und der Einkaufsmeile Nieuwstraat unmittelbar an.

Der Leopold II.-Tunnel wird seit April und noch bis mindestens Ende August grundlegenden Renovierungsarbeiten unterzogen. Im Georges-Henri-Tunnel wird ab der kommenden Woche und noch bis Ende August täglich zwischen 7 Uhr morgens und 19 Uhr am Abend an den Tunnelmündungen und an der Tunneldecke gearbeitet.

Am Delta-Tunnel in Oudergem wird diesen Sommer das Asbest entfernt und es finden ebenfalls Arbeiten an den Tunnelmündungen statt. Hier wird allerdings lediglich nachts zwischen 22 Uhr am Abend und 6 Uhr morgens gearbeitet bzw. gesperrt. Die Zufahrt zum P+R-Parking am Delta-Tunnel bleibt aber über die Einfahrt zum Depot der Nahverkehrsgesellschaft MIVB/STIB gewährt. 

Meist gelesen auf VRT Nachrichten