Dieter Nijs

Brüssel: Ein toter Mann bei einer Schießerei in Vorst

In der Brüsseler Gemeinde Vorst (Forest) kam es in der Nacht zum Sonntag kurz nach Mitternacht bei einer Schießerei zu einem Todesfall. Zwei weitere Personen wurden verletzt. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft sind alle drei minderjährig. Die beiden Verwundeten sind nicht in Lebensgefahr. Das bestätigte der Sprecher der Brüsseler Staatsanwaltschaft, Denis Goeman, am Sonntagmorgen.

Der Schusswechsel fand gegen 00.30 Uhr in der Nähe der De Mérodestraat (Rue de la Mérode) und des Orbanplein (Place Orban) statt. Die Staatsanwaltschaft von Brüssel leitete sofort Ermittlungen wegen Mordes und Mordversuchs ein. Sie wird im Laufe des Nachmittags umfassender über diesen Fall informieren.

Die Umstände und das Motiv des Vorfalls sind noch nicht geklärt. Laut einer Quelle, die dem Fall nahe steht, könnte es sich um eine Abrechnung in der Drogenszene handeln. Einigen Quellen zufolge wurde eine Kriegswaffe abgefeuert.

Dieter Nijs

Meist gelesen auf VRT Nachrichten