Neue Coronavirus-Fälle werden hauptsächlich nach Familienfesten registriert

Auf seiner ersten Pressekonferenz seit einem Monat hat das belgische Covid-19-Krisenzentrum darauf hingewiesen, dass neue Fälle von Coronaviren hauptsächlich in so genannten Clustern auftreten.  Die Fälle von Coronaviren sind in den letzten Tagen stark angestiegen.  Die Provinz Antwerpen, Limburg und Westflandern tragen zusammen mit anderen betroffenen Gebieten die Hauptlast des Anstiegs.

"Neuinfektionen werden vor allem in Clustern verzeichnet.  Wir sprechen über Infektionen bei Familientreffen, unter Verwandten oder bei speziell organisierten Veranstaltungen", sagt Boudewijn Catry (Foto) vom Gesundheits- und Wissenschaftsinstitut Sciensano.  "Handhygiene und das Einhalten des 1,5 Meter Abstands sind bei Zusammenkünften von Familie und Freunden wichtig.  Begrenzen Sie die Anzahl ihrer Kontakte".

Vor allem bei der aktiven Bevölkerung im Alter zwischen 20 und 59 Jahren gewinnt das Virus wieder rasch an Boden.  Die Zahl der Krankenhauseinweisungen und Todesfälle ist relativ gering und stabil.

"Gegenwärtig ist die Situation nicht dramatisch, aber es ist höchste Zeit zu handeln. Wir sollten unsere Freiheit verantwortungsvoll nutzen, bevor die Einschränkung unserer Freiheit zu unserer einzigen Option wird", so Catry.

Meist gelesen auf VRT Nachrichten