James Arthur Photography

Sechs Monate Gefängnis auf Bewährung für Mann, der Politiker Bart De Wever mit dem Tod bedrohte

Das Strafgericht von Leuven hat einen 61-jährigen Mann zu sechs Monaten Haft auf Bewährung verurteilt, nachdem er den Antwerpener Bürgermeister Bart De Wever (N-VA) mit dem Tod bedroht hatte. 

Der Mann hatte die Stadtverwaltung am 21. Mai 2019 angerufen und gedroht, De Wever „eine Kugel in den Kopf zu schiessen.“ Der Angeklagte gestand, dass er den Telefonanruf am Tag nach einer Wahlkampfdebatte im Fernsehen getätigt hatte.

Dem Bericht des Sozialamtes zufolge handelt der Mann unter Alkoholeinfluss. Er hatte mit Stress und Frustrationen zu kämpfen und reagierte impulsiv. Der Angeklagte hatte vor dem Prozess selbst die Wiederaufnahme einer psychologisch-medizinischen Behandlung angefragt. Seit 2004 erhält er wegen einer leichten geistigen Behinderung Beistand.

Das Gericht hat diese mildernden Umstände berücksichtigt und verurteilte den Mann zu einer Gefängnisstrafe von sechs Monaten auf Bewährung.

Meist gelesen auf VRT Nachrichten