Anzahl Corona-Infektionen steigt im Schnitt über mehr als 300 pro Tag

Zwischen dem 18. und 24. Juli sind im Schnitt 311 Neuinfektionen mit dem Corona-Virus festgestellt worden. Das ist eine Zunahme von 69 Prozent im Vergleich zum vorigen 7-Tage-Zeitraum. Die meisten neuen Ansteckungen wurden in der Provinz Antwerpen registriert.

Insgesamt haben sich in Belgien 66.428 Personen mit dem Corona-Virus angesteckt (am Montag lag die Gesamtzahl der Corona-Infektionen bei 66.026 Fällen).

Das höchste Tagesergebnis wurde mit 544 Neuinfektionen am 22. Juli festgestellt. Am 23. und 24. Juli wurden jeweils insgesamt 400 Neuinfektionen registriert. 

Im Zeitraum vom 18. bis 24. Juli wurden pro Tag durchschnittlich 19 COVID-19-Patienten in ein Krankenhaus eingeliefert. Im Vergleich zur Vorwoche (14 Krankenhausaufnahmen pro Tag) handelt es sich um einen Anstieg von 38 Prozent. Im gleichen Zeitraum starben im Schnitt 2 Personen nach einer Corona-Virus, ein Rückgang von 24 Prozent (3 Todesfälle pro Tag). 

Meist gelesen auf VRT Nachrichten