Umstrukturierung bei Brussels Airlines: 60 Mitarbeiter werden entlassen

Die Fluggesellschaft hat am Vormittag mitgeteilt, dass sie im Rahmen ihrer Umstrukturierung 60 Mitarbeiter entlassen will. Dank frühzeitiger Pensionierung und freiwilliger Abgänge konnten die Entlassungen konnten begrenzt werden

Ende Juni konnten die Gewerkschaften und die Direktion der Lufthansa-Tochter einen Sozialplan aushandeln.

Die belgische Fluggesellschaft steckt insbesondere wegen der Corona-Krise in Schwierigkeiten. Die Flotte war drei Monate am Boden geblieben und ein Großteil des Personals befand sich in Kurzarbeit. 1.000 Arbeitsplätze standen auf der Kippe.

Bert Van Rompaey von Brussels Airlines sagte anschließend, er sei enorm dankbar „für die unbeschreibliche Solidarität und Stärke, die unsere Mitarbeiter in diesen schwierigen Zeiten gezeigt haben. Dank des Einsatzes und vorbildlichen Engagements jedes Einzelnen konnten die Entlassungen auf ein Mindestmaß begrenzt werden.“

280 Mitarbeiter haben sich bereit erklärt, zu kündigen. Ein Teil geht vorzeitig in Rente. Knapp hundert Mitarbeiter wollen Teilzeit arbeiten.

Vorige Woche haben Brussels Airlines, der belgische Staat und die Lufthansa sich auf einen Rettungsplan für die Fluggesellschaft geeinigt.

Laden Video-Player ...

Meist gelesen auf VRT Nachrichten