Sommerschlussverkauf gestartet: Der Handel leidet unter Corona

Wird der Sommerschlussverkauf trotz verschärfter Corona-Schutzvorschriften in die Gänge kommen? Die Händler bangen und hoffen. Viele Bekleidungsgeschäfte rechnen mit dem Schlussverkauf, um die Verluste während des Lockdowns (acht Wochen geschlossen) wettzumachen.

Der Sommerschlussverkauf 2020 beginnt mit einem Monat Verspätung. Statt am 1. Juli ging es offiziell am 1. August los. Den Aufschub hatte der Handel selbst angefragt, weil er mehr Zeit wollte, um seine ganzen Vorrat zum vollen Preis verkaufen zu können. Ob diese Rechnung aufgegangen ist, scheint zweifelhaft.

Comeos, der Verband der großen Handelsketten, schätzt, dass die Modebranche allein in diesem Jahr bereits Umsatzeinbußen von 1,5 Milliarden Euro erlitten hat.

Rote Zahlen

Im März belief sich der Umsatz in den Geschäften der Comeos-Mitglieder nur auf 36 Prozent des Umsatzes im März des Vorjahres. Im Vergleich zum April des Vorjahres wurden im April 2020 nur 9 Prozent  Umsatz erwirtschaftet. Im Mai, als die Geschäfte wieder öffnen durften, konnte der Handel 64 % Umsatz im Vergleich zum Monat des Vorjahres verbuchen. Juni war ein fast normaler Umsatzmonat. Juli war jedoch mit 59 Prozent Umsatz im Vergleich zu 2019 ein absoluter Tiefpunkt, so der Comeos-Verband.

Schlussverkauf ohne Funfaktor

Die übergroße Mehrheit der Händler (86 Prozent) erwartet weniger Schlussverkaufumsatz als im letzten Jahr, hat der Verband der Einzelfachhändler für Mode (Mode Unie) ermittelt. Ihr Pessimismus wird durch die verschärften Corona-Schutzvorschriften noch angekurbelt. Nur 30 Minuten im Geschäft und alleine shoppen (also ohne vertraute Begleitung) ist der Einkaufslust nicht gerade förderlich.

Belgier sind Schnäppchenjäger

Die Händlerverbände wollen den Kopf nicht hängen lassen. Bei der Wiedereröffnung nach dem ersten Lockdown haben sie festgestellt, dass die Leute Lust auf Shopping hatten und wirklich gerne zurück ins Geschäft kamen. „Belgier sind echte Schnäppchenjäger und wir hoffen, dass sie sich auch in dieser Saison verlocken lassen“, sagt Isolde Delanghe von Mode Unie. 

Der Schlussverkauf in diesem Sommer hat sogar echte Vorteile, unterstreicht die Vertreterin des belgischen Einzelhandelsverbandes, Christine Mattheeuws:

„Die Händler werden ihre beachtlichen Vorräte unbedingt loswerden wollen. Sie werden deshalb großzügig bei den Rabatten sein.  Und außerdem findet man bei dieser großen Auswahl bestimmt noch seine Größe, aber eben zum Schnäppchenpreis."

Meist gelesen auf VRT Nachrichten