brandweer Brussel

Fahrplanunterbrechung wegen besonderer "Person im Gleis"

Die Brüsseler Feuerwehr hatte in diesen Tagen einen ganz besonderen Rettungseinsatz. Sie musste einen verletzten Turmfalken von den Gleisen am Brüsseler Regionalbahnhof Simonis retten. Ein Reisender, der am Bahnsteig auf seinen Zug warteten, hatte die Hilfskräfte alarmiert.

Der Reisende hatte den Vogel auf den Gleisen bemerkt und festgestellt, dass dieser keine Anstalten machte, wegzufliegen. Da er aber nicht wusste, um welches Tier es sich hier handelte, gab er bei seinem Notruf an, dass „ein Adler auf den Gleisen“ sei.

Die Brüsseler Feuerwehr veranlasste zunächst eine Gleissperrung und die belgische Bahngesellschaft NMBS/SNCB unterbrach auf dieser Linie kurz den Zugverkehr.

Das Animal Rescue Team der Feuerwehr rückte mit zwei Mann an und fand einen Turmfalken vor, der sich an einem Flügel verletzt hatte und deshalb nicht mehr wegfliegen konnte.

Der Turmfalke wurde nach seiner eher einfachen Rettung von den Schienen zur Vorsorge zum Königlichen Belgischen Verband für Vogelschutz in der belgischen Hauptstadt gebracht, wo er versorgt wird.

brandweer Brussel

Meist gelesen auf VRT Nachrichten