Laden Video-Player ...

Gespannte Ruhe in Blankenberge: Vier Hooligans festgenommen

Große Menschenmassen haben sich am Samstag nicht wirklich an die belgische Nordseeküste begeben. Trotzdem zeigte die Polizei nach dem tumultartigen vergangenen Wochenende in den Küstenbadeorten deutlich Präsenz. In Blankenberge war das kurz nötig, denn dort wollten sogenannte „Fans“ vom Fußballverein Club Brügge „der Polizei dabei helfen, für Ordnung zu sorgen“…

Die Polizei musste bei einem Vorfall am Samstagnachmittag eingreifen, als sogenannte „Fans“ von Club Brügge, die deutlich zu viel getrunken hatten, für eine Rangelei sorgten. „Sie sagten, das sie der Polizei an der Küste bei Problemen mit Ausländern helfen wollten“, teilte die Polizei danach mit.

Nach einem Wortwechsel zwischen Gästen, die auf einer Terrasse am Strand von Blankenberge saßen und einem Einwanderer, drohte die Lage zu eskalieren und die bereits herbeigerufene Polizei griff ein. Dabei wurden vier Personen aus dem Kreis der Brügge-Hooligans, die sich in den Streit einmischen wollten, vorläufig festgenommen.

VRT-Kollege Bart Cortoos, der mit seinem Kamerateam bei diesem Vorfall zugegen war, erzählte danach: „Die vier Personen verbringen jetzt eine Nacht in der Ausnüchterungszelle. Die Polizei hat bedacht aber bestimmt eingegriffen. Danach kehrte wieder Ruhe ein.“

Meist gelesen auf VRT Nachrichten