GODONG contact@godong-photo.com

Ab dem Herbst wieder Kinderkommunionen und Firmungen: "Jede Pfarrei entscheidet selbst“

Die Kinderkommunionfeiern und Firmungen werden im kommenden Herbst wieder stattfinden können. Dies wurde am Freitag von der belgischen Bischofskonferenz bestätigt. Im Frühjahr wurden die Kommunionfeiern wegen des Coronavirus verschoben, aber mit den derzeitigen Coronamaßnahmen können die Feiern erneut stattfinden.

Es obliegt den Pfarreien zu entscheiden, wie sie die Kommunionfeiern und Firmungen organisieren. "Wir werden in jeder Kirche sehen müssen, wie viele Kommunikanten und Familienmitglieder pro Feier teilnehmen können", sagt An Quaghebeur von der Diözese Brügge.

"Wenn es sichere Plätze für 60 Personen gibt, kann man nur 60 zulassen", sagte sie VRT NWS. "Es kann sein, dass die Pfarre sich dafür entscheidet, mehrere Feiern zu organisieren und die Kommunionskinder und Firmlinge in Gruppen aufzuteilen. Oder sie können die Anzahl der Familienmitglieder pro Kommunikant begrenzen".

Großeltern?

Laut Quaghebeur ist aber noch fraglich, ob auch die Großeltern anwesend sein können. "Es kann sein, dass die Pfarrei nur Familienmitglieder zulässt, die zur selben sozialen Blase des Kindes gehören, egal ob Eltern oder Großeltern.“

Die Firmungen finden im September und Oktober statt. Die Kinderkommunionen werden über das ganze Schuljahr verteilt.

Peter Hirth/laif

Meist gelesen auf VRT Nachrichten