Belgien jetzt ganz „dunkelorange“ auf europäischer Coronakarte

Ganz Belgien ist nun auf der Coronakarte des Europäischen Zentrums für Krankheitsbekämpfung und -prävention (ECDC) dunkelorange eingefärbt. Das bedeutet, dass nach Flandern und Brüssel auch in Wallonien in den vergangenen zwei Wochen mehr als 60 COVID-19-Infektionen pro 100.000 Einwohner registriert wurden. Flandern wurde am 6. August auf der Karte des ECDC dunkelorange eingefärbt, Brüssel folgte am 14. August.

Das wissenschaftliche Institut Sciensano meldete für den Zeitraum vom 3. bis 16. August eine Inzidenz - die Zahl der Fälle pro 100.000 Einwohner - von 69,9 für ganz Belgien.

Nach Angaben von Sciensano rangiert Belgien derzeit an fünfter Stelle in der Europäischen Union, wenn man die Zahl der Fälle pro 100.000 Einwohner während zwei Wochen zugrunde legt. Die Inzidenz ist in Spanien (124/100.000 Einwohner), Malta (105), Luxemburg (95) und Rumänien (87) höher.

Meist gelesen auf VRT Nachrichten