Brantano-Ausverkauf: Teil der Geschäfte bleibt Montag geschlossen

Nur noch 40 der insgesamt 62 Brantano-Schuhgeschäfte werden am Montag geöffnet, nachdem es am Samstag zu einem Massenandrang infolge des Ausverkaufs gekommen war. Der Veranstalter hat versprochen, mehr Verkäufer und Kassen einzusetzen.

Nachdem Konkurs der Muttergesellschaft FNG werden die Waren mit einem Rabatt von 75 Prozent restlos ausverkauft. Der Ausverkauf hatte Tausende Schnäppchenjäger zu den Brantano-Geschäften gelockt. Dort konnten die Corona-Schutzmaßnahmen nicht immer eingehalten werden.

In Torhout wird die Brantano-Filiale am Montag geschlossen bleiben. Dort seien die Zustände chaotisch gewesen, urteilte der Bürgermeister der Gemeinde Kristof Audenaert (CD&V). Die Personalbesetzung habe nicht ausgereicht und die Mitarbeiter seien von dem Andrang überfordert gewesen. „Man wird uns erst einen Plan unterbreiten müssen, der genug Personal im und vor dem Geschäft vorsieht. Die Leute haben Samstag sechs bis sieben Stunden warten müssen und sind dann noch nicht einmal eingelassen worden“, ärgerte sich der Torhouter Bürgermeister.

Beim Veranstalter des Ausverkaufs, das Auktionshaus Moyersoen, waren ganz andere Töne zu hören. „Nur vier Geschäfte mussten am Samstag wegen des großen Andrangs geschlossen werden“, sagte Jeroen Van Daele: „In den etwa 60 anderen Läden ist alles reibungslos verlaufen und haben wir sehr gute Umsätze gemacht. Das Personal war froh, arbeiten zu können.“

Moyersoen hat beschlossen extra Kassen und mehr Personal einzusetzen. Mit den Bürgermeistern, die den Ablauf des Ausverkaufs kritisiert hätten, habe man konstruktive Gespräche geführt.

Der Ausverkauf bei Brantano soll noch mehrere Wochen andauern.

Meist gelesen auf VRT Nachrichten