Corona in Belgien: Die Zahlen sinken auf allen Ebenen

Die Corona-Statistik sinkt in Belgien, sowohl bei den Neuinfizierungen mit Covid-19, als auch bei den -Krankenhausaufnahmen und den Sterbefällen. Die im 7-Tage-Rhythmus analysierten Zahlen des staatlich-belgischen Gesundheitsamtes Sciensano sehen 15 % weniger neue Ansteckungen, als im Messzeitraum davor.

Im Zeitraum 15. bis 21. August wurden täglich durchschnittlich 473 neue Covid-19-Infizierungen registriert. In den 7 Tagen davor lag dieser Wert bei täglich etwa 554 Ansteckungen. Inzwischen haben sich in Belgien 82.092 Personen mit dem Corona-Virus infiziert.

Im gleichen Zeitraum sank die Zahl der täglichen Sterbefälle in Zusammenhang mit dem Virus von durchschnittlich 9 auf jetzt 7 Fälle. Seit Ausbruch der Epidemie in unserem Land sind 9.996 Personen an dem Virus gestorben.

Inzwischen liegt die durchschnittliche Zahl der Infizierten, die täglich in Krankenhäuser eingeliefert werden, bei 25 Fällen. Im Messzeitraum davor lag dieser Tageswert noch bei 32 Fällen. 

Meist gelesen auf VRT Nachrichten