Kronprinzessin Elisabeth, Prinz Emmanuel, Prinz Gabriël, Königin Mathilde, Prinzessin Eléonore und König Philippe

Royals in Belgien: Neue Schulen für Prinzessin Eléonore und Prinz Gabriel

Prinzessin Eléonore (12) und Prinz Gabriel (14), zwei der vier Kinder von König Philippe und Königin Mathilde, werden zum neuen Schuljahr ihre Schule wechseln. Elèonore wird ihre Mittlere Reife am Heilig Hartcollege in Wezembeek-Oppem angehen und Emmanuel zieht es an die International School of Brussels in Watermaal-Bosvoorde. 

König Philippe und Königin Mathilde hatten wie alle Eltern in Brüssel ihre Wunschschulen bei der Einschreibung für das neue Schuljahr für Prinzessin Eléonore angegeben. Das waren das dem belgischen Königshaus vertraute Sint-Jan Berchmanscollege in Brüssel, wo die Prinzessin bis jetzt auf der Grundschule war, und das Heilig Hartcollege in Wezembeek-Oppem. Es wurde letztere Schule, denn die Prinzessin wurde nicht bevorzugt.

Am Sint-Jan Berchmanscollege hätte die 12-Jährige entweder einen älteren Bruder oder eine ältere Schwester haben müssen, die bereits dort zur Schule geht. Damit ist zum ersten Mal seit rund 25 Jahren kein Mitglied des Königshauses dort mehr in der Schule.

Prinz Emmanuel folgt seinem älteren Bruder Gabriël (17) an die International School of Brussels in Watermaal-Bosvoorde. Dies ist eine Privatschule, in der der Unterricht in englischer Sprache gegeben wird und dort werden alle möglichen Sportarten angeboten. Bisher ging der 14-Jährige auf die Eureka-Schule in Kessel-Lo bei Löwen in Flämisch-Brabant. Dort verbrachte er insgesamt 5 Schuljahre.

In dieser Schule werden Kinder mit Lernproblemen unterrichtet, z.B. Kinder mit Dyslexie oder mit Zahlen- und Rechenschwierigkeiten.  Diese Unterrichte werden an der Eureka-Schule Kindern im Alter von 7 bis 14 Jahren angeboten. Nach dieser inklusiven Schulzeit können die meisten dieser Kinder dem Unterricht an einer „normalen“ Schule folgen.

Kronprinzessin Elisabeth (18) hatte ihr Abitur am United World College „Atlantik“ in Wales abgeschlossen und geht ab Ende August für ein Jahr an die Königliche Militärschule in Brüssel. Dort nimmt sie an einem Kurs in Sozial- und Militärwissenschaften teil. Zum Anfang dieser Ausbildung folgt sie noch einer Grundausbildung für Offiziersanwärter bei der Armee und diese Ausbildung erfolgt in der Kaserne von Elsenborn in der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens.

Meist gelesen auf VRT Nachrichten