Die Coronazahlen in Belgien sind weiter leicht rückläufig

Die durchschnittliche Tageszahl von Personen, die sich in Belgien neu mit dem Coronavirus Covid-19 infizieren, ist weiter leicht zurückgegangen. Im 7-Tage-Analysezeitraum vom 18. bis zum 24. August haben sich pro Tag etwa 477 Personen neu infiziert. Das entspricht einem Rückgang um 7 % gegenüber dem vorangegangenen Messzeitraum.

Seit dem Ausbruch der Corona-Epidemie in Belgien haben hier 83.500 Personen mit Covid-19 angesteckt. Inzwischen sinkt auch die Zahl derer, die aufgrund einer Corona-Infizierung ins Krankenhaus müssen. In der vergangenen Woche wurden täglich durchschnittlich 19 Corona-Patienten in ein Krankenhaus eingewiesen. In der Woche davor lag dieser Tageswert noch bei 28 Einweisungen.

Inzwischen sinkt auch die Zahl der täglichen Sterbefälle, die auf eine Infizierung mit Corona zurückzuführen sind. Zwischen dem 18. und dem 24. August sind durchschnittlich 6 Patienten pro Tag an dem Virus gestorben. In der Vorwoche wurden noch rund 10 Sterbefälle täglich registriert. Aktuellen Zahlen zufolge sind in Belgien mittlerweile 9.884 Personen an Covid-19 gestorben. 

Meist gelesen auf VRT Nachrichten