Corona in Belgien: Weiter sinkende Zahlen, Lockerung der Quarantäne empfohlen

Die Zahl der neuen Infizierungen mit dem Coronavirus Covid-19 sinkt in Belgien leicht aber stetig weiter. Auf 7-Tagebasis analysiert infizierten sich zuletzt 440 Personen pro Tag mit dem Virus. Das sind 11 % weniger als in der Woche davor. Inzwischen empfiehlt ein Mediziner eine Verkürzung der verpflichteten Quarantäne. Dem pflichten die Gesundheitsminister in Belgien zu. 

In der Woche vom 24. bis zum 30. August haben sich in Belgien täglich rund 440 Personen mit dem Coronavirus angesteckt, 11 % weniger als im 7-Tage-Messzeitraum davor. Auch die Zahl der Krankenhausaufnahmen von Coronapatienten sinkt weiter.

Zuletzt wurden täglich etwa 17 Aufnahmen registriert. In der Woche davor waren dies noch 20 Fälle. Auch die Zahl der Sterbefälle geht wieder runter und zwar auf Wochenbasis von 6 Fällen auf jetzt 4 Fälle am Tag.

Seit Beginn der Epidemie haben sich damit 85.911 Menschen mit Covid-19 angesteckt. An dem Virus gestorben sind bisher in unserem Land 9.898 Menschen. Während Zahl der Neu-Infizierungen in Antwerpen signifikant sinkt, stabilisiert sich dieser Wert in der Brüsseler Hauptstadt-Region ein wenig. Doch noch immer liegt der Ansteckungswert in 12 der 19 Brüsseler Gemeinden über 50 Fälle pro 100.000 Einwohner.

Sind 14 Tage Quarantäne zu lang?

Inzwischen plädiert der Mikrobiologe Herman Goossens von der Antwerpener Universität (UA) für eine Lockerung der geltenden Quarantäneregeln. Die verpflichtete 14-Tage-Quarantäneregel würde systemrelevante Dienstleistungen Probleme bringen, wie z.B. für Feuerwehren und andere Notdienste. Und auch die Tatsache, dass in den Schulen ganze Klassen nach einem Verdachtsfall 14 Tage in Quarantäne gehen müssen, entspreche nicht mehr dem heutigen Wissensstand.

Bei Infizierungen zeigen sich die ersten Symptome nach Ansicht von  Goossens nach spätestens 7 Tagen. Also würde seiner Meinung nach eine Quarantäne von 7 Tagen reichen. 

Auch Bundesminister Philippe De Backer (Open VLD), der Corona-Beauftragte der belgischen Bundesregierung, will, dass die Quarantänezeit gekürzt wird. De Backer sprach darüber am Mittwoch mit den Gesundheitsministern in Bund und Ländern. Jetzt werden die diversen Expertengruppen, die die Regierung in Sachen Covid-19 beraten, darum gebeten, diesbezüglich Empfehlungen auszuarbeiten.  

Inzwischen wurde übrigens bekannt, dass sich 76 % aller Urlaubsrückkehrer auf Corona testen lassen.

Meist gelesen auf VRT Nachrichten