2020 Getty Images

Wout Van Aert gewinnt seine zweite Tour-Etappe

Der belgische Radprofi Wout Van Aert (Jumbo Visma - Foto) hat die 7. Etappe der Tour de France gewonnen. Damit gewann der 25-Jährige bereits seine zweite Etappe bei dieser Frankreichrundfahrt. Van Aert gewann den Massensprint in Lavaur vor dem Norweger Edvald Boasson Hagen (NTT Pro Cycling) und dem Franzosen Bryan Coquard (Vital Concept-B&B Hotels). Der Belgier Jasper Stuyven (Trek-Segafredo) wurde Fünfter. 

Die 7. Tour-Etappe führte über 168 km von Millau nach Lavaur und erwies sich als eine sehr schnelle Etappe mit vielen windigen Zonen. 

Nach dem der Belgier Thomas De Gendt (Lotto-Soudal) rund 60 km alleine geführt hatte, kam es etwa 30 km vor dem Ziel zu einer rasend schnellen Fahrt bei der das Peloton in organisierten Schlangenlinien den Seitenwind meistern mussten.

Dabei riss das Fahrerfeld in drei Teile. Die erste Gruppe raste dermaßen schnell in Richtung Lavau davon, dass eventuelle Sprinter keine Chance haben konnten. Wout Van Aert ließ der Konkurrenz beim Massensprint vor der Ziellinie keine Chance. Der Brite Adam Yates (Scott-Mitchelton) bleibt im Gelben Trikot des Gesamtführenden. 

Wout Van Aert (links) lässt der Konkurrenz wieder keine Chance
VKA

Meist gelesen auf VRT Nachrichten